• Marazul Dive Resort

    Die positiven Bewertungen im Internet stechen heraus. Tommi, der Manager der Anlage, kommt ebenfalls aus Deutschland und ist bereits im Vorfeld der Reise nach Curacao äußerst hilfsbereit.

  • Klein-Curacao

    Dieser Ausflug ist wirklich jedem Besucher der Insel Curacao dringend zu empfehlen! Der karibischste Strand und türkisfarbenes Meer, wie ich es noch nie gesehen habe.
    Wir haben den Tagesausflug nach Klein-Curacao bereits im Vorfeld über die Webseite von Mermaid Boat Trips online reserviert.

  • Willemstad

    Wir parken auf einem Parktplatz in Otrabanda neben dem Rif Fort. Von dort aus kann man den Vormittag in Willemstad gut beginnen. Wir gehen zunächst Richtung Punda, über die Königin-Emma-Brücke.

  • Leguane in freier Wildbahn

    Egal wo man sich auf Curacao aufhält: die Chance, dass ein Leguan oder zumindest eine Eidechse in der Nähe ist, ist enorm groß. „Iguana“, wie der Leguan auf Curacao genannt wird, ist überall präsent und das nicht nur auf Grund seiner manchmal beeindruckenden Größe.

  • Unterwegs auf Curacao

    Die Insel ist zwar nicht äußerst groß, jedoch sind die einzelnen Wegstrecken, die man zurücklegen muss keine Spaziergänge. Daher ist ein Mietwagen auf Curacao notwendig. Wir haben als Besucher des Marazul Dive Resort das Glück, dass sich Tommi drum kümmert.

  • Shete Boka Nationalpark

    Wer auf seiner Reise nach Curacao einen Abstecher in den Nationalpark Shete Boka macht, sollte unbedingt seinen Fotoapparat mitnehmen. Die raue, vom Passatwind geprägte Seite der Insel Curacao hat es in sich und ist wild und felsig.

  • Playa Grandi

    Auch Playa Piskada genannt. Fährt man auf Curacao durch Westpunt kommt man hier vorbei und fühlt sich direkt eingeladen, einmal vorbei zu schauen. Schöne Bäume überdecken und umranken eine Zufahrt zum Strandabschnitt, von dem allmorgentlich die Fischer ablegen.

  • Rif Fort in Curacao

    Ich habe das Glück, dass größte deutsche Fußballendspiel der letzten Jahrzehnte live in Curacao verfolgen zu dürfen. Im Rif Fort in Otrabanda befindet sich die kleine Bar “The Sopranos”.

    #gallery-7 {
    margin: auto;
    }
    #gallery-7 .

  • Unterwasserwelt auf Curacao

    Wenn ich eins bereue, dann das ich keine Unterwasserkamera vorab gekauft habe. Denn was die einzelnen Strände an Fischen und Riffen zu bieten haben, ist wirklich herrlich. Ganz besonders beeindruckend war da Porto Mari.

  • Porto Mari

    Wir haben Porto Mari erst am letzten Tag dank unserer netten Nachbarn vom Apartment 9B entdeckt. Bis dahin war mein Lieblingsstrand eindeutig Grote Knip, Porto Mari steht diesem aber in kaum etwas nach.

Die positiven Bewertungen im Internet stechen heraus. Tommi, der Manager der Anlage, kommt ebenfalls aus Deutschland und ist bereits im Vorfeld der Reise nach Curacao äußerst hilfsbereit.

Dieser Ausflug ist wirklich jedem Besucher der Insel Curacao dringend zu empfehlen! Der karibischste Strand und türkisfarbenes Meer, wie ich es noch nie gesehen habe.

Wir parken auf einem Parktplatz in Otrabanda neben dem Rif Fort. Von dort aus kann man den Vormittag in Willemstad gut beginnen. Wir gehen zunächst Richtung Punda, über die Königin-Emma-Brücke.